CO2-Leistungsführer: ein kontinuierlicher Prozess

Das Aufsteigen im CO2-Leistungsführer bedeutet: sich kontinuierlich des Stromverbrauchs als Unternehmen bewusst bleiben. Dies ist in unserer Organisation eingebettet. Wir waren uns selbst vor 30 Jahren bewusst, dass es sparsamer möglich war. Im Büro und in der Fabrik. Das Umweltbewusstsein wird auf allen Niveaus unserer Organisation angeregt. 

Nachhaltiges Handeln: für Veko selbstverständlich

Veko arbeitet kontinuierlich am CO2-Footprint, indem mit Energie sehr sorgfältig umgegangen wird. Inzwischen ist Veko für Niveau 3 des CO2-Leistungsführers zertifiziert. Vor Ende 2018 möchten wir unseren Stromverbrauch im Vergleich zum Referenzjahr 2013 um 3 % senken. Wir befinden uns diesbezüglich auf einem guten Weg!!

Wie wirken wir konkret auf unsere CO2-Emission ein?

  • Unsere extrem sparsame LED-Beleuchtung hängt natürlich auch in unserem eigenen Unternehmen und brennt nur dort, wo sich bewegt wird und kein Tageslicht vorhanden ist.
  • Stromsparende Renovierung der Beleuchtung. Für Interessierte berechnen wir unverbindlich, welche Stromeinsparungen und CO2-Reduktion erzielt wird, wenn die heutigen Leuchtstoffröhren gegen sparsame LED-Beleuchtung ausgetauscht werden. Zum Beispiel: bei einem unserer Auftraggeber haben wir 60 Leuchten ausgetauscht, was in zehn Jahren 36.000 kg CO2 einspart.
  • Partner der Initiative Wagenpark 3 (Niederlande CO2-neutral).
  • Unser Fahrzeugpark ist sparsam und besteht aus Hybridfahrzeugen.
  • Unsere Betriebsanlagen sind mit Sonnenpaneelen ausgerüstet.
  • Wir verfügen über diverse Sales Offices - nahe am Kunden. Die Rücksprache erfolgt oft per Telefon oder Videokonferenz, es wird somit weniger gereist.
  • Wir liefern unsere Produkte beinahe unverpackt und vormontiert.
  • Wir haben ein TIP-System für Mitarbeiter mit attraktiven Anreizen zum Energiesparen.
  • Unsere Büros und Betriebsverfahren sind so energiearm wie es uns möglich ist. 

 

>

+